Dezember 7, 2022

10 Tipps zum Packen

Wenn Sie beim Auspacken Ihrer Umzugskartons feststellen, dass der Inhalt auf dem Boden zerschellt ist, ist das weder lustig noch irgendwie charmant. Dabei könnte es sich um Ihr teuerstes Porzellan handeln und schon allein der Gedanke, dass all die Mühe umsonst war, ist deprimierend. Also lernen Sie doch einfach die Grundlagen des Packens, bevor Sie anfangen Ihre Habseligkeiten in Boxen zu stopfen. So können Sie sich entspannt zurücklehnen und dem Wohnungswechsel gelassen entgegensehen. Gibt es eine Kunst, einen Karton zu packen? Ja. Gibt es eine Strategie für das Beschriften und Organisieren dieser Kartons?

Packen Sie die Kisten richtig

Für einen besonders sicheren Karton sollten Sie die Naht am Boden mit Klebeband abkleben und ein Stück Klebeband senkrecht zu dieser Naht verlegen. Polstern Sie den Boden des Kartons mit Zeitungspapier aus und stopfen Sie die Seiten mit zusätzlichem Papier aus, damit der Boden wirklich fest ist. Je nachdem, was Sie verpacken, sollten Sie jeden Gegenstand mit Papier umwickeln. Wenn Sie den Karton bis zum Rand gefüllt haben, kleben Sie ihn zu und beschriften ihn mit dem Inhalt und Ihrem Namen. Achten Sie darauf, dass Sie die Seiten des Kartons beschriften, nicht die Oberseite des Kartons.

Packen Sie die Kisten nach Zimmern

Packen Sie ähnliche Gegenstände zusammen. Wenn Sie zum Beispiel den Inhalt Ihres Medizinschranks einpacken, sollten Sie keine Küchenutensilien in den Karton legen. Das würde nur Verwirrung stiften, wenn Sie den Karton auspacken. Legen Sie stattdessen mehr Badutensilien in die Kiste. Und da wir gerade von Badezimmerartikeln sprechen: Waschlappen und Handtücher eignen sich hervorragend zum Ausstopfen. Sie können verhindern, dass sich Gegenstände im Karton bewegen. Warum sollten Sie zwei Monate im Voraus packen? Es gibt einige gute Gründe, warum Sie zwei Monate im Voraus packen sollten. Zunächst einmal wird es Ihnen helfen, den Überblick zu behalten und sicherzustellen, dass Sie nichts vergessen. Außerdem wird es Ihnen ermöglichen, sorgfältig und systematisch vorzugehen, was dazu beitragen wird, dass der Umzug reibungslos verläuft.

Wie sollten Sie die Kisten richtig auspacken?

Packen Sie die Kisten richtig aus und stopfen Sie die Seiten mit zusätzlichem Papier aus, damit der Boden wirklich fest ist. Je nachdem, was Sie verpacken, sollten Sie jeden Gegenstand mit Papier umwickeln. Wenn Sie den Karton bis zum Rand gefüllt haben, kleben Sie ihn zu und beschriften ihn mit dem Inhalt und Ihrem Namen. Achten Sie darauf, dass Sie die Seites des Kartons beschriften, nicht die Oberseite des Kartons.

Nach welchen Kriterien sollten Sie die Kisten packen?

Packen Sie die Kisten nach Zimmern. Am besten ist es, wenn die Schachteln bis zum Rand gefüllt sind, damit sie nicht zusammenfallen. Nachdem Sie eine Schachtel gefüllt haben, beschriften Sie sie mit Ihrem Namen, dem Inhalt und einem Pfeil, der angibt, welche Seite oben ist. Wenn es sich um einen zerbrechlichen Gegenstand handelt, solltest du das natürlich auch auf der Schachtel vermerken. Vergessen Sie nicht, auch die kleinen Dinge zu packen. Viele Menschen neigen dazu, die kleinen Dinge für selbstverständlich zu halten, aber sie sind es nicht. Kleine Gegenstände wie Büroklammern, Post-its und Papierclips sollten in einer kleinen Schachtel oder einem Beutel verpackt werden. Auch wenn es sich um Kleinigkeiten handelt, können sie schnell verloren gehen.